Chile · Februar 15, 2019
«Amigas y amigos, bienvenido a bordo. » Vier Nächte, drei Tage an Bord eines Fjordschiffs unterwegs nördlich von Puerto Natales, um die umliegenden, sich in die Fjorde ergiessenden Gletscher aus nächster Nähe anzuschauen. 48 Gletscherzungen, welche namentlich erfasst sind und ein grosses zusammenhängendes Eisfeld als verbindende Fläche ergeben «El Campo de Hielo Sur». Insgesamt fast 14 km2, sich über eine Länge von 350 km hinziehend. Wir können nicht alle Gletscherzungen besuchen;...
Chile · Februar 12, 2019
«Warum wollt ihr nach Feuerland? Auf der Insel Tierra del Fuego ist nichts, nur Pampa!» Drei Argumente? – Les voilà: 1_die unendlich weite Landschaft, welche auch mit unzähligem Kopfdrehen immer noch nicht ganz erfasst werden kann. 2_die Magellanstrasse, am schmalsten Punkt (6km) mittels Fähre überquerbar, welche uns historisch zu Augenzeugen machen («I was there before McDonalds»). Anmerkung: Während wir der Magellanstrasse entlangfahren, rufen wir uns das Leben auf dem Schiff zu...
Chile · Februar 11, 2019
Gross ist die Vorfreude auf unsere siebentägige Tour durch den Nationalpark Torres del Paine. Grösser der Respekt vor den rapiden Wetterumschwüngen, inkl. Windverhältnissen. Seit dem Durchlüften am Fitz Roy haben wir Respekt vor der Tatsache, dass wir in den kommenden sieben Tagen bei jeglichem Wind und Wetter unterwegs sein werden. – Die Route ist geplant, die Hütten gebucht; am Schluss ein Leckerli: Kayak nahe am Gletscher Grey; sofern das Wetter passt. Zusätzliche Tatsache: wir...
Argentinien · Februar 11, 2019
«Es ist alles ein bisschen grösser, in Argentinien.» Auch die Distanzen. - So grüssen sich zum Beispiel die Autofahrer in der Pampa. Höchst erfreut, dass noch andere Zweibeiner in der Pampa rollen; ein Lebenszeichen.- So ist es aber auch unumgänglich, bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu tanken (und diese sind auf der argentinischen Seite eher rar). Wir rechnen die Kilometer bis zur nächsten Zapfsäule aus und bestimmen die Routen; wir hadern, wenn wir 120km lange Umwege wegen...
Argentinien · Januar 26, 2019
Chile Chico – Los Antiguos. Der Grenzübertritt verläuft reibungslos: imigración Chile, aduana Chile (Schwätzchen mit dem Zöllner: «Aus der Schweiz kommt ihr, das muss schön sein. Das einzige aus der Schweiz, das ich kenne, ist Victorinox»; Anmerkung: In Japan hat uns ein (uns rettender) Tankwart mit «Alberto Tomba!» empfangen, als er erfuhr, aus welchem Land wir kommen.), zwei Kilometer fahren im «Niemandsland», imigración Argentinien, aduana Argentinen. Büssli ausgeführt,...
Chile · Januar 26, 2019
Eine touristische Attraktion im verschlafenen Nest Puerto Rio Tranquillo und dem anliegenden Lago General Carrera, die Capillas de Marmol: von Wind und Wasser gebildete Höhlen mit faszinierenden Strukturen und Farben. Die Fahrt auf dem Boot, die Sicht vom Wasser aufs Land, eine weitere eindrückliche Erfahrung.
Chile · Januar 26, 2019
Diesen Teil Chiles erLEBEN = ChiLEBEN. Wie viele Berichte, Beschreibungen haben wir im Vorfeld gesehen und gelesen? Wie oft haben wir uns vorgestellt resp. nicht vorstellen können, wie es denn sein wird, wenn wir die Carretera Austral erLEBEN, … wenn wir Süd-ChilERLEBEN? – All die Berichte (und so wird es mit unseren Schilderungen auch sein) vermögen die Vielfalt der Carretera nicht einzufangen, ihr keinenfalls gerecht zu werden. Zwischen Santiago und Puerto Montt passierten, durchritten...
Chile · Januar 16, 2019
Vielleicht gibt es vereinzelt Leserinnen und Leser, welche das folgend beschriebene Phänomen nachvollziehen können. – Bitte melden! – Wenn wir nach der Tour mit den Pferden in unserem einfachen Büssli über (un)wegsames Gelände fahren, spüren wir immer noch den Pferderücken. Geht es steil runter, lehnen wir uns zurück und sehen im inneren Auge die vorsichtigen Schritte der Pferde; geht es kurz darauf wieder bergauf, hören wir die Hufe, wenn das Pferd zu traben beginnt, damit es die...
Chile · Januar 16, 2019
Pucon, Überraschung: diese Stadt kann höchst unangenehme Temperaturen und v.a. Regentage aufweisen. – Wir treffen in genau dieser Phase in Pucon ein. Die bekannten Vulkane sehen wir nicht; gespannt sind wir, wie es sich in unserem Büssli im Regen leben lässt. – GUT! Wir schaffen es, alles inwändig zu organisieren und räumen, einzig die OUTDOOR-Küche braucht eine warme Jacke; das Dach ist vorhanden. – Wir beginnen die Tour mit einem Halbtagesritt, bei dem wir die Pferde und ihre...
Chile · Januar 07, 2019
Que te vaya bien! – Auf dass es dir gut (er)gehe! / Tschüss! – Mit diesem Satz in den Ohren erFAHREN und erLEBEN wir die ersten tausend Kilometer gegen Süden. Der chilenische Sprachkurs geht einher mit den wiederholenden Fragen, woher wir kommen und den auf unsere Antwort passenden Bemerkungen über unser schönes, kleines Land, welches offenbar sehr viele Landsleute nach Chile in die Ferien fahren lasse; im Fussball allerdings Chile unterlegen sei. – Kurz nachdem wir unser super...

Mehr anzeigen